Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

meine persönlich verfassten Gedichte

2014 ging es mir gesundheitlich sehr schlecht. Man hatte das Gefühl, jetzt wo mein Körper etwas zur Ruhe kam, dass ich jetzt das holte, was ihm die letzten Jahre versagt geblieben ist - nämlich Aufmerksamkeit, Schonung einfach als wollte er, dass ich mich jrtzt intensiv um ihn kümmere.

So kamen Krankenhausaufenthalte in Lörrach, in Schopfheim und in Freiburg in der Uniklinik, wo ich letztendlich sogar auf der Palliativstation gelandet bin.

Ich hatte viel Zeit nachzudenken, über alles was ich in den letzten Jahren versäumt habe, nämlich auch einmal an mich zu denken.

Meine Schatz Monika hat mir in diesen Zeiten sehr zu Seite gestanden, immer wieder Besuche, Papiere geregelt, alles hing an ihr alleine - was ich nicht wollte, war Rente doch genau das hatte ich 14 später nach dem letzten Krankenhausaufenthalt. Ich wurde berentet und dann kam der nächste Niederschlag wie es nun mal ist, wenn du immer gearbeitet hast und dann plötzlich zum alten Eisen gehörst, gerade mal 56 Jahe und schon Rentner.

In dieser Zeit immer wieder im Krankenhaus habe ich viele Gedichte geschrieben, ich nutzte die Zeit mit dem Nachdenken auch dafür. Einige präsentiere ich Ihnen auf den nächsten Seiten nach und nach. Die etwas zu sehr privaten Gedichte finden hier keinen Platz.

 

Schauen Sie sich einfach in Ruhe die kommenden Seiten an.

Ihr

Daniel-Thomas Müller

 

 

 

 

30 Texte ( Spruchgalerie ) Nr. 04

Auf Social Media teilen

Besucherzaehler